PRO vanBaerle

Nutzen wir diese Chance!

Vor einigen Jahren hat der Münchensteiner Souverän vorausschauend und weise beschlossen, keine neuen Gebiete einzuzonen, sondern diese den kommenden Generationen zu reservieren. Es gibt bereits einige gute Beispiele, wie die bestehenden Reserven mit Hilfe von Quartierplänen optimal genutzt und gegen innen verdichtet werden können. Die geplante Umnutzung des vanBaerle-Areals ist für Münchenstein ein Glücksfall. Heute ist das Industrieareal vollständig versiegelt und für die Bevölkerung eine nicht zugängliche Insel. Künftig wird es grüner werden und vor allem die Bäume werden sich positiv auf das Mikroklima auswirken. Das Areal verändert sich zu einem erlebbaren Quartier mit neuen Fussgängerbeziehungen. Der Standort ist mit seiner Nähe zum Bahnhof sowie den Tram- und Buslinien sehr gut an das öV-Netz angebunden und das innovative Mobilitätskonzept verhilft, dass wir im Gstad keine neuen Verkehrsprobleme infolge übermässigem motorisiertem Individualverkehr schaffen. Mit der Zertifizierung nach dem „Standard nachhaltiges Bauen Schweiz“ wird der QP endgültig zu einem Projekt mit Vorbildcharakter, welches über Münchenstein hinaus Beachtung finden wird. Für die Gemeinde erwachsen keine finanziellen Risiken, wie bei einer Neueinzonung, weil das Areal bereits erschlossen ist und wichtige Infrastrukturen, wie etwa ein Kindergarten oder Einkaufsmöglichkeiten bereits Projektbestandteil sind. Diese Chance müssen wir einfach nutzen.


Edi Gass, Anwohner Gstad

Pro vanBaerle

komitee@pro-vanbaerle.ch